Extremadura - das Land der Eroberer

Brauchen Sie Hilfe?

Brauchen Sie Hilfe?

Wir helfen Ihnen den idealen
Urlaubsort zu finden
Fragen Sie uns

Charakteristisch für Extremadura, das Land der Eroberer, ist die Kombination aus Bergketten, fruchtbaren Flusstälern und dem Flachland der unteren Extremadura.  Die autonome Region Extremadura schließt an Portugal an und setzt sich aus den zwei Provinzen Cáceres und Badajoz zusammensetzt. Größere Städte sind Cáceres, Badajoz, Mérida, Plasencia und Don Benito. Extremadura ist eine spärlich besiedelte Gegend und aas Klima ist kontinental mit heißen Sommern und moderaten Wintern. Landwirtschaft ist die Haupteinnahmequelle, aber es gibt auch eine wichtige Kork-, Leder-, Kupfer- und Holzindustrie.

Es ist ein ideales Urlaubsziel für jene, die auf ihrer Reise nach Spanien Natur, Geschichte und Kultur in einer vom Tourismus noch fast unberührten Umgebung erfahren möchten.

Landkarte

Auch in diesem Reiseziel

Extremadura Hotels

Secretplaces hat die schönsten Hotels und bezaubernde Unterkünfte in Extremadura für Sie besucht und zusammengestellt. Klicken Sie auf unsere Hotelauswahl auf der Landkarte oder aber das Hotelverzeichnis auf der rechten Seite, um aus dem reichen Angebot mit Unterkünften für jeden Geldbeutel, z.B. kleine Caceres Hotels, romantische Unterkünfte in Badajoz und Trujillo, Luxushotels und Ferienwohnungen zu wählen. In dieser Region haben wir von Secretplaces hauptsächlich ruhige Landhotels und ein prächtiges Kloster, heute ein Luxushotel, gefunden haben.

Historische Orte und Aktiviäten

Wer sagt, dass Spanien mit Amerikas Wildem Westen zu vergleichen ist, muss dabei an Extremadura gedacht haben. Dieses „Land jenseits des Duero“ war die Geburtsstätte von vielen tapferen Conquistadores (Eroberern). Trujillo ist eine der attraktivsten Städte in dieser Provinz und das Herz der Stadt hat sich seit dem 16. Jhdt. kaum verändert.Coria ist auch heute noch von soliden römischen Mauern umgeben und besitzt ein interessantes Schloss sowie eine schöne Kathedrale. In der fruchtbaren Ebene der Umgebung werden Tabak und Baumwolle angebaut. Die Stadt Plasencia am Ufer des Flusses Jerte besitzt noch viele Bauwerke aus seiner grandiosen Vergangenheit, schmale pittoreske Straßen, aristokratische Paläste, zwei Kathedralen und ein Jagdmuseum. Einen Besuch wert ist auch das in der Nähe gelegene Kloster Yuste mit seiner ehrfurchtgebietenden Strenge, wo der Kaiser Carlos I. von Spanien seine letzte Ruhestätte fand.

Badajoz: Die Besichtigung der folgenden Bauwerke in Badajoz sollten Sie nicht versäumen: die Alcazaba, eine riesige Festung umrahmt von jahrhundertealten und noch intakten Wehrmauern und –türmen; die festungsähnliche Kathedrale; die San Andrés-Kirche aus dem 17. Jahrhundert und die Puerta de las Palmas, ein sehr schönes, aus zwei runden Türmen bestehendes Tor in den Stadtmauern.

Caceres: 1985 wurde Cáceres von der UNESCO als Kulturdenkmal der Menschheit ausgezeichnet. Gediegen und stolz liegt diese herrschaftliche Stadt im Herzen der Heimat der Conquistadores. Sie ist ein wunderschönes Beispiel der Baukunst im Mittelalter und in der Renaissance und besteht aus einem Labyrinth von alten Gassen und Plätzen, schönen Kirchen, Klöstern und erstaunlichen Palästen. Die beeindruckenden Stadtmauern stammen größtenteils aus dem Mittelalter, jedoch datieren einige Abschnitte bis in die Zeit des Almohads und der Römer zurück. Von den einst dreißig Türen dieses Stadtwalls sind noch zwölf erhalten.

Einige Veranstalter bieten Delfinbeobachtungstouren an und es gibt einen Golfplatz.

Gastronomie

Fisch- und Wildgerichte finden Sie allerorten in dieser Provinz. Aus den Flüssen kommen Karpfen, Forellen, Schleien, Barsche und Hechte, die Wälder liefern Wildschweine, Rotwild, Fasane, Steinböcke, Trappen, Reiher, Kraniche und jede Menge Rebhuhn und Kaninchen. Die Zubereitungsart ist meistens sehr unkompliziert, viele der sehr schmackhaften Gerichte werden nach alten Klosterrezepten hergestellt. Regionale Besonderheiten sind „el frite“, „la caldereta“ (Lammeintopf) und die typischen „miga con torreznos“. Um diese Spezialitätenliste abzurunden, muß man noch den berühmten Montánchez-Schinken und die Wurstprodukte erwähnen. Alle diese Gerichte harmonieren hervorragend mit den örtlichen Weinen wie z.B. dem Pitarra.

Reise Inspirationen, Rundreisen und die besten Orte zum Übernachten

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich vor: Nur Sie, der Wald, die Berge und das Meer. Schalten Sie ab und erfahren Sie die heilende Wirkung der unberührten Natur in unseren schönsten Hotels und Landhäusern in bester Lage.
Raus aus dem Großstadtdschungel und hinein in die entspannende Natürlichkeit auf dem Land! Wir haben die schönsten Hotels in kleinen Dörfern weit weg vom Alltagsstress für Sie herausgesucht.
Wie schön es doch sein kann, seinen besten Freund mit in den Urlaub zu nehmen! Deswegen haben wir Hotels zusammengestellt, in denen Sie Ihren Hund mitnehmen dürfen.